Analyse der Teilnehmerzahlen zur Legida und NoLegida am 07.12.2015

Am 07.12.2015 versammelte sich zum 29. Mal das Protestbündnis Legida zu einer Auftaktkundgebung am Bayrischen Bahnhof in Leipzig  mit anschließendem Marsch durch das Zentrum West und Rückkehr zum Ausgangspunkt. Zugleich formierte sich im Vorfeld zu dieser Demonstration ein Gegenprotest.

Wenigsten 400 bei Gegenprotest unterwegs.

Im Vorfeld der Legida-Demo rief der Student_innenRat der Universität  Leipzig unter dem Motto „Mal wieder nach den Rechten sehen!“ zu einem Demozug auf. Dieser formierte sich gegen 18 Uhr an der Moritzbastei und zog von dort über die Schillerstraße, Petersteinweg und Riemannstraße zum Bayrischen Bahnhof.

Der Demozug beim Verlassen der Schillerstraße. Rechts im Bild zu sehen: Eine zeitgleich stattfindende Montagsmahnwache mit etwa 10-15 Teilnehmern Bild: Forschungsgruppe Durchgezählt

Diesen Demozug zählten wir zu verschiedenen Zeitpunkten und an verschiedenen Standorten entlang der Route mehrmalig stationär aus:

296 (Zähler A, 18:12), 299 (Zähler B, 18:30 ), 342 (Zähler D, 18:12), 343 (Zähler E, 18:29)

Zugleich zählten wir den Demozug von hinten nach vorne durch Mitlaufen aus:

318 (Zähler A, 18:19),  290 (Zähler C, 18:19), 355 (Zähler D, 18:19)

Damit beobachten wir im Mittel ein Resultat von 320.4 Personen bei einer Standardabweichung von etwa 24.4 Menschen.

Auf Höhe der Peterskirche erstellten wir das folgende Video des Zuges, welches wir mittels Markieren jeder einzelnen Person auswerteten.

Diese Auswertung ergab eine Anzahl von 312 Menschen, wobei sicher einige Personen verdeckt blieben oder doppelt markiert wurden. Eine grafische Auswertung der Markierungsdaten liefert das folgende Personenstrom-Diagramm.

 

nolegida_personenstrom07122015
Personenstrom des Protestzuges „Mal wieder nach den Rechten schauen!“ Grafik: Forschungsgruppe Durchgezählt

Nach Erreichen des Kundgebungplatzes am Bayrischen Bahnhof zählten wir gegen 19:30 die vor Ort befindlichen Gegendemonstranten durch:

453 (Zähler B), 429 (Zähler C) und 377 (Zähler E)

Basierend auf diesen Daten und dem Umstand, dass sich weitere Dutzende Gegendeomonstranten entlang der Legida positionierten, gaben wir die folgende erste Schätzung ab, welche zugleich auch unsere abschließende Schätzung ist.

Zwischen 310 bis 350 bei  29. Legida-Demonstration

Gegen 19 Uhr versammelten sich die ersten Teilnehmer der Legida zur Auftaktkundgebung am bayrischen Bahnhof/Ecke Nürnberger Straße.

Auftaktkundgebung Legida am bayrischen Bahnhof/Ecke Nürnberger Straße Bild: Forschungsgruppe Durchgezählt

Dort nahmen wir eine erste Flächenschätzung vor:

Flächenschätzung für die Auftaktkundgebung Bild: Google Bearbeitung: Forschungsgruppe Durchgezählt

Somit schätzten wir die zentrale Fläche der Kundgebung mit etwa 374 Quadratmeter ein. Zugleich schätzten wir die Personendichte aufgrund der teils sehr großen Lücken in der Menschenmenge als eher sehr gering mit 0.7 bis 1.0 Personen pro Quadratmeter ab, was somit einer Schätzung von etwa 261 bis 374 Personen entspräche.

Im Anschluss zählten wir die Menschenmenge direkt durch: 349 (Zähler A) und 335 (Zähler  D).

In Anschluss an die Auftaktkundgebung traten die Demonstranten ihren Demomarsch an. Auf Höhe des Institutes der Anatomie ermittelten wir durch direktes Zählen 317 (Zähler A) bzw. 352  (Zähler D) Menschen, wobei wir wiederholt mit sehr hellem LED-Licht geblendet wurden – siehe auch Video unten.

In einem zweiten Zählversuch zählten wir den Demozug von hinten nach vorne durch Mitlaufen aus: 328 (Zähler A) und 338 (Zähler D).

Basierend auf unseren Daten gaben wir eine erste Schätzung ab:

An unserer ersten Zählposition „Institut für Anatomie“ erstellten wir folgendes Video des Demozuges, welches wir durch Markieren jeder einzelnen Person auswerteten.

Diese Auswertung ergab eine Anzahl von 309 Menschen, wobei sicher einige Personen verdeckt blieben bzw. aufgrund der Blendungen nicht erfasst wurden. Eine grafische Auswertung der Markierungsdaten liefert das folgende Personenstrom-Diagramm.

Personenstrom des Protestzuges der 29.Legida-Demo in Leipzig Grafik: Forschungsgruppe Durchgezählt

Somit erscheint es als sehr sicher, dass zwischen 310 bis 350 Personen an der 28. Legida-Demonstration in Leipzig teilnahmen.

Advertisements

Ein Gedanke zu “Analyse der Teilnehmerzahlen zur Legida und NoLegida am 07.12.2015

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s